Website durchsuchen

Webinar: Im Einklang mit der Natur

Viele Menschen verbinden mit den Inkas berühmte Plätze wie Machu Picchu, unermesslichen Reichtum an Gold und Silber oder Eroberung durch die Spanier.

Video mit Hans-Martin Beck über die Kraft der Inka-Spiritualität und seine Begegnungen mit den Q'eros

Weniger bekannt hingegen ist, dass die Inkas in knapp 90 Jahren ein Reich schufen, ohne jemals die Schrift, höhere Mathematik, das Rad oder Geld erfunden zu haben, das größer war als das Römische Reich und in dem die Probleme der heutigen Zeit erfolgreich gelöst waren: denn unter den 18 Millionen Einwohnern gab es weder Hunger noch Armut

Ayni: Geben und Erhalten

Es scheint, dass dies alles durch eine Spiritualität getragen wurde, die auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit beruht; einem Geben und Erhalten, das den Einzelnen förderte und gleichzeitig auf das Gemeinwohl ausgerichtet war. Dieses Prinzip, genannt Ayni, das einzige Gebot dieser Tradition, wird von der indigenen Bevölkerung der Anden bis heute gelebt und praktiziert. 

Die Grundlagen der Inka-Spiritualität

Einfache Übungen, die ausschließlich mental ausgeführt werden, ermöglichen es Menschen, in direkten Austausch mit den beiden großen Energiequellen des Universums zu gelangen - nämlich den großen Vater Wiraqocha und die große Mutter Pachamama - und dadurch in den Fluss des Lebens zu kommen. 

Übungen für den Alltag

In diesem Vortrag gibt Hans-Martin Beck einen Einblick in das Weltbild der Inkas und leitet eine wichtige Grundübung an, die Menschen sofort im täglichen Leben anwenden können.

Somit ist dieses Webinar für Menschen sehr gut geeignet, die einen ersten Einblick in diese kraftvolle Weisheitslehre erhalten oder einen ersten Eindruck von Hans-Martin erhalten möchten.

 

Über Hans-Martin Beck

Hans-Martin Beck erwarb einen MBA (Master of Business Administration) an der Heriot-Watt-University in Edinburgh, Schottland. Mehr als 15 Jahre arbeitete er in der IT-Industrie und bekleidete in dieser Zeit verschiedene Managementpositionen bei international tätigen Softwareherstellern.

2005 kam er erstmals mit Energiearbeit und alternativer Heilkunst in Kontakt; diese Begegnung veränderte sein Leben in kurzer Zeit grundlegend und nachhaltig. Er begann mehrjährige Ausbildungen bei weltweit anerkannten Lehrern der Inka-Tradition und gründete Inka Healing, die Praxis für Coaching, Bewusstseinsarbeit & alternative Heilkunst.

Seit einigen Jahren gibt er sein Wissen in Seminaren und Ausbildungskursen weiter, organisiert spirituelle Reisen nach Peru, lädt regelmäßig hochrangige Q’ero-Indianer (die indigenen Nachfahren der Inkas) nach Europa ein und hält Vorträge auf Kongressen und Konferenzen.

2015 erschien sein Buch Das spirituelle Wissen der Inkas im Schirner Verlag, Darmstadt.

Termin folgt