Website durchsuchen

Retreat in Spanien

Erleben Sie die Energiearbeit der Inkas im Rahmen eines 9-tägigen Workshop-Retreats in Spanien.

Auf einem wunderschönen Privatgrundstück, eingebettet in herrliche Natur und umgeben von Oliven- und Mandelbäumen, tauchen Sie gemeinsam mit Hans-Martin Beck in die Weisheitslehre aus Südamerika ein und lernen das spirituelle Wissen der Inkas.

Alle Unterrichtseinheiten finden von Bäumen geschützt unter freiem Himmel statt. Die Teilnehmer lernen neben den Grundlagen der Inka-Spiritualität viele kraftvolle Übungen und Techniken kennen, erhalten alle wichtigen Initiationen und führen wunderschöne Zeremonien durch.

Sie werden darüberhinaus auch eine Art Medizinbeutel der Inkas erstellen, eine sogenannte Mesa oder Misha, mit der sie intensiv üben.

 

In diesem Intensivkurs werden wir viel in der Natur und mit Mutter Erde arbeiten, an kraftvollen Plätzen und mit heiligen Orten. Diese Veranstaltung ist sowohl für Anfänger gedacht, die diese warmherzige Tradition kennenlernen möchten, als auch für erfahrene Anwender (Paqos), die ihr Wissen auffrischen und Neues lernen möchten.

Urlaub, Energiearbeit und Finca mit Meerblick

Im Seminarpreis inbegriffen ist die Übernachtung (Doppelzimmer, getrennte Betten) in einem renovierten alten Bauernhof, der nahe L'Ametlla de Mar gelegen ist.

Dieses rustikal eingerichtete Landhaus hat direkten Meerblick, liegt nur 100m vom Strand entfernt (mit direktem Zugang) und ist umgeben von einem großen, naturbelassenen Grundstück.

Die Finca selbst verfügt über 6 Schlafzimmer, die sich auf 150 qm Wohnfläche und 2 Bäder verteilen. Sie bietet Platz für insgesamt 9 Teilnehmer, Einzelzimmer sind gegen Aufpreis (300,- EUR) möglich. 

Die Organisatoren der Veranstaltung unterstützen die Teilnehmer bei Ankunft im Bauernhaus beim Kauf ihrer Lebensmittel vor Ort, Frühstück und Abendessen werden individuell selbst erstellt, günstige Restaurants für den Abend sind in Laufweite. 

Im Seminarpreis enthalten ist auch der Transfer vom Flughafen Reus und zurück. 

Für Teilnehmer, die in Barcelona landen, organisieren die Veranstalter gerne den Flughafentransfer.

Die Kosten hierfür belaufen sich aufgrund der Entfernung (140 km einfache Strecke) auf 150,- EUR für Abholung vom und Hinbringen zum Flughafen.

Falls mehrere Teilnehmer zeitgleich ankommen, werden die Kosten entsprechend geteilt. 

 

Das spirituelle Wissen der Inkas 

Dieser Intensivkurs setzt sich aus insgesamt vier Modulen zusammen, in denen Theorie und Praxis des indigenen Wissens der Hochanden umfassend, intensiv und kompakt vermittelt wird.

Die genaue Kursbeschreibung klappt bei Klick auf die nachfolgende rote Überschrift auf.

 

Workshop-Beschreibung

Modul 1: Wissen & Weisheit

Dieser Kursteil wird auch die männliche Seite der Inka-Tradition genannt, in der wir vor allem mit der menschlichen Kraft des Denkens, des Wissens und der Weisheit arbeiten.

Diese Arbeit behandelt unser Verhältnis zu den Spirits, zur Natur und zur gesamten Energie von Mutter Erde.

Neben den Grundlagen der Inka-Tradition lernen wir drei Grundübungen, die uns helfen, unser Umfeld zu harmonisieren, das Leben zu entschleunigen und neue Kraft zu tanken.

Wir kommen in Kontakt mit unserer urweiblichen bzw. urmännlichen Energie und erhalten eine Initiierung, die uns zeigt, wie wir die Welt mit anderen Augen sehen können.

Modul 2: Die Kraft der Liebe

Dieser Teil des Intensiv-Retreats wird auch als der soziale Pfad bezeichnet. Dieser lehrt uns, wie wir ein harmonisches Verhältnis zwischen uns und anderen aufbauen können. Dazu nutzen wir eine weitere menschliche Kraft: die Liebe.

Mit Hilfe von aufeinanderfolgenden Partner- und Gruppenübungen lernen wir, unsere Gefühle und unseren Willen zu vereinen und gemeinsam zu entwickeln, so dass daraus Nähe, Vertrauen, Liebe und Gefühle entstehen können.

Diese Energie nutzen wir anschließend nicht nur für uns selbst, sondern lernen auch, sie an andere Menschen, Tiere und Plätze zu schicken.

Modul 3: Das eigene Handeln

Dieser Teil des Intensivkurses wird auch die weibliche Seite der Inka-Tradition genannt. Hier lernen wir, unsere Kreativität und Intuition so einzusetzen, dass wir mit Hilfe von einfachen Übungen unseren Alltag leichter machen können.

Im Mittelpunktdieser Arbeit steht die menschliche Kraft zu handeln, also unsere Schaffens- und Tatkraft. Zunächst suchen wir uns nach vorgegebenen Kriterien Helfer aus und lernen, wie wir uns mit ihnen verbinden und von ihnen lernen können.

Ihre Fähigkeiten sind genau die Fähigkeiten, die uns noch fehlen. Wenn wir sie ergänzen, werden wir komplett, und sind dadurch in der Lage, ein Leben zu führen, das kraftvoll, selbstbestimmt und von Leichtigkeit getragen ist.

Modul 4: Heilung & heil werden

Das ganze Wissen, das wir in den Modulen 1-3 erhalten haben, setzen wir nun im letzten Teil dieses Kurses ein und erfahren, wie sich energetische Blockaden bei Menschen lösen lassen.

Hier geht es konkret um die Fähigkeit des Menschen, heil zu werden und zu heilen. Dazu nutzen wir unsere misha sowie Steine, zu denen wir eine tiefe Verbindung haben.

Im folgenden lernen wir Schritt für Schritt Behandlungstechniken, wie sie von Q'ero-Indianern bis heute angewendet werden, so dass unsere Familie, unsere Freunde und (falls gewünscht) auch unsere Klienten energetisch unterstützen können.

Termin folgt