Website durchsuchen

Blog

20.02.15

Inka-Schamanismus oder Inka-Weisheitslehre?

Allgemein definiert bezeichnet Schamanismus die Vorstellungen und Praktiken eines Schamanen, der sich mit seiner spirituellen Kraft um eine kleine Gemeinde, einen Stamm oder eine Sippe kümmert. Der Schamane besitzt die Fähigkeit, mit übernatürlichen (metaphysischen) Kräften in Kontakt zu treten, um diese...
08.02.15

Inkas, Mayas, Azteken und Menschenopfer

Das Reich der Inkas erstreckte sich während seiner Hochphase im ersten Drittel des 16. Jahrhunderts über die heutigen Gebiete von Peru, Bolivien und Ecuador sowie Teile Kolumbiens, Chiles und Argentiniens. Die Inkas lebten zur selben Zeit wie die Mayas und Azteken; aus anthropologischer Sicht gibt es jedoch keine Beweise dafür, da...
29.01.15

Die Legenden über die Herkunft der Inkas

In der Mythologie der Inka sind zwei bekannte Legenden über die Entstehungsgeschichte der Inka bzw. über die Herkunft der Inka überliefert, wobei in den Chroniken der Spaniern sowie den Erzählungen der Indios bis heute mehr als 40 verschiedene Abwandlungen dieser Mythen zu finden sind. Nachfolgend werden die bekanntesten Vers...
15.01.15

Krankheit aus Sicht der Inka-Tradition

Dieses Interview mit Juan Núñez del Prado, einem khuraq akkuleq ("Hohepriester") der Inka-Weisheitslehre, entstand im Juli 2012 in Peru. Es gibt die ganz persönliche Meinung dieses Meisters wider; er erhebt nicht den Anspruch, für alle Praktizierenden zu sprechen oder gar als Sprachrohr dieser Tradition zu f...
13.10.14

Wünsche und Träume manifestieren

In der spirituellen Tradition der Anden geht es vornehmlich darum, eine wechselseitige Beziehung mit dem Kosmos aufzubauen. Menschen können dabei lebendige Energie auf zwei unterschiedliche Art und Weisen bewegen: 1.) Mit Hilfe von despachos, (Zeremonien, in denen Mandalas geschaffen werden) 2.) Indem sie schwere En...
30.09.14

Pachakuti Inka und seine Bedeutung für Südamerika

Um zu verstehen, weshalb Pachakuti Inka für die Völker der Anden noch heute einen so hohen Stellenwert hat, ist es notwendig, die Geschichte dieses großen Inka-Königs zu kennen. Die nachfolgende Überlieferung wurde von Chronisten der Spanier aufgeschrieben, die bei ihrem Eintreffen noch Überlebende trafen, die Pach...
17.09.14

Masintin und Yanantin: Grundlagen der Inka-Tradition

Gleiche und unterschiedliche Energien Wiraqocha ("Gott") offenbarte sich dem Inka-König Hatun Topa (Regierungszeit von 1408 – 1438) auf dem Berg Wiraqochan. Dieses Erlebnis war für ihn offensichtlich so einschneidend, dass er später dessen Name annahm und sich in Wiraqocha Inka...
11.09.14

Über die Q'ero-Indianer, Nachfahren der Inkas aus Peru

Der Anthropologe Dr. Oscar Núñez del Prado lernte 1949 eine Gruppe von Q’eros während des Festivals von Paucartambo kennen. 1955 führte er die erste westliche Expedition in ihr Gebiet hoch in den Anden. In den Jahren darauf konnte er die Q’eros zweifelsfre als „Nachfahren der Inkas“ ident...
31.08.14

Ayni: Kompass für persönliches Wachstums

Die Inka-Tradition kennt keine Gesetze und sie macht auch keine Vorgaben. Sie kennt nur ein einziges Gebot, das so tief im Glauben verankert ist, dass es die indigene Bevölkerung der Anden bis heute achtet: Ayni. Das einzige Gebot der Inka-Tradition Übersetzt bedeutet es so viel wie „Reziprozitä...
20.08.14

Alto mesayoq und pampa mesayoq: Wege eines paqo

  In der spirituellen Tradition der Anden gibt es bis heute zwei heilige Pfade, die ein Mensch beschreiten kann, um Energiearbeit zu praktizieren: Den Pfad des tusuq (Tänzer) und den Pfad des paqo (Priester, Mystiker, Heiler, Schamane).   ...
29.07.14

Die Geschichte von Kondor und Kolibri

Diese Geschichte aus den Anden erzählt, wie es geschah, dass der Kondor bis heute noch als der König der Lüfte, aber nicht mehr als primärer spiritueller Bote des Himmels bzw. als Bote der oberen Welt angesehen wird, sondern d...
17.07.14

Qoyllur Rit'i: Pilgerreise in die Anden auf 4.300m

Unabhängig davon, welche kulturelle, religiöse oder spirituelle Tradition man betrachtet: Überall wird gepilgert – nur eben zu jeweils unterschiedlichen und für die jeweilige Glaubensrichtung bedeutenden Orten. Muslime pilgern nach Mekka, um die Kaaba zu ...
04.07.14

Veränderungen der Inka-Religion

Frage: Warum spricht man heute von der „modernen“ oder auch „zeitgenössischen“ Inka-Tradition?  Was hat sich im Unterschied zur Zeit der Inka heute verändert? Antwort Juan: Die Veränderungen, die diese Tradition während der vergangenen 500 Jahre ...
17.06.14

Ayni: Die Kraft der Gegenseitigkeit

Die tiefhängenden Wolken hüllen die Gipfel der Anden in dicke Nebelschwaden ein. Es ist früh am Morgen. Ich habe tausende von Meilen zurückgelegt, bin ein Mal um die halbe Welt gereist, um hier anzukommen: In dieser großen Höhenlage, wo die Luft nur sehr dünn ist. Fünf lange Jahre musste ich auf diesen Au...
31.05.14

Die Q'eros: Nachfahren der Inkas

Die entlegenen Dörfer von Q’eros liegen auf über 4.400m Höhe in der schneebedeckten Vilcanota-Gebirgskette, der höchsten im süd-östlichen Peru. Die Qero-Nation zählt heute etwa 2.000 Menschen, die sich auf 14 Dörfer verteilen. 1949 lernte der Anthropologe Dr. Oscar Núñez del Pra...
20.05.14

Schamanismus und die Inka-Tradition

Vor vielen Jahrhunderten waren Schamanen wichtige Mitglieder ihrer Gemeinschaft. Sie fanden über einen Zustand von Trance oder Ekstase, den sie durch Trommeln, Gesang oder Tanz herbeiführten, Antworten auf wichtige Fragen und lösten die Ursachen von Problemen. Eine Schamanismus Ausbildung setzte oftmals die Berufung eines Menschen...
14.05.14

Die Prophezeiung der Inkas

Das Tawantinsuyu, der Qechua-Name für das Inka-Reich („Vier Nationen vereint“), wurde von einem Kaiser durch göttliches Recht regiert, der mit einer sehr großen persönlichen Kraft ausgestattet war. Dieser Inka wurde von seinen Untertanen als ein Vehikel kosmischer Energie angesehen, dem die Ordnung ...
07.05.14

Die Inkas: Vom Sonnenkult zum Christentum

Die Menschheit gründet sich auf sechs originären Zivilisationen, die sich unabhängig voneinander auf der Erde entwickelten – neben Ägypten, Babylon, China, Indien und Mesopotamien geschah dies auch in Zentralamerika. Aus...
06.05.14

Spirituelle Seminare zur Religion der Inkas

Die Tradition der Inkas gehört neben Christentum, Judentum, Buddhismus, Hinduismus, Taoismus, Konfuzianismus und Islam zu den großen Religionen der Welt. Bei ihr sucht man vergeblich nach Regeln oder Vorschriften; vielmehr zeichnet sich die Inka-Tradition durch ihre Liebe und Toleranz gegenüber allen Lebewesen aus. Vollkommen una...
06.05.14

Die Inka-Tradition: Energiearbeit der Anden

Der Glaube der Inkas unterscheidet sich stark von den Ansichten unserer von logischem Denken geprägten westlichen Welt. Die Inka-Religion wird auch als Natur-Myst...